Inspiriert von einer Reise an den sibirischen Baikalsee und den dort überwiegend mündlich weitergegebenen Sagen über schamanische Schutzgeister, das himmlische Schwanenmädchen und die unendliche Weite.

Auf einigen Tüchern, Schals und Oberteilen finden sich als feine Zeichnungen Muschel- und Gliederketten. Ansonsten bestimmen geometrische Zeichen und Formen die Kollektion, die ethnische Motive sehr modern umsetzt. Zu den Neuheiten gehören mit Beize bearbeitete Tunkiakleider mit unterschiedlich gestalteter Vorder- und Rückseite. Ein weiter Stehkragen wird hier zum Blickfang, teilweise farblich abgesetzt. Ketten aus ins Netz gegangenen Weihnachtskugeln und aus handbemalten, eigenhändig gegossenen Porzellankugeln ergänzen die Kollektion.

Kollektion im Shop anzeigen