Inspiriert von dem gleichnamigen Gedicht des österreichischen Schriftstellers Clemens J. Setz aus dem Lyrikband »Vogelstrausstrompete«, erschienen im Suhrkamp Verlag 2014. Jedes Tuch trägt einen Titel der Verse aus dem Gedicht.

Ein weißes Baumwollkleid namens Braut, bedruckt mit einem analogen Strichcode, und ein langarmiges Oberteil mit voluminösem Stehkragen ergänzen diese Tuchkollektion, in der neben Wolle und Leinen auch reines Kaschmir verwendet wird. Ein Doppeltuch besticht durch schichtweise sich verschränkende Strichmotive. Vielsagender Name: Salz und Pfeffer.